Über

Am Freitag, den 29. Januar 1993 als mit Abstand jüngstes von drei Kindern in München-Sendling geboren und beinahe direkt danach auch dort aufgewachsen. Aus Sicherheitsgründen mit fünf Jahren eingeschult worden, um schlussendlich als letzter G9-Jahrgang 2011 doch genau so alt zu sein, wie sämtliche G8-Abiturienten. Nach der Schule beinahe zwei Jahre beim Sturm der Liebe in der Kameraabteilung tätig, später drei Jahre Geologie studiert. Währenddessen den Brotverdienst des Hotel-Rezeptionisten mehr oder weniger genossen.

Ab 1998 Klavierunterricht erhalten und 2002 voller Inbrunst schon wieder beendet. 2004 über die große Schwester zum Schlagzeug spielen gekommen. 2007 zum Chef-Schlagzeuger der schulinternen Big Band ernannt. Zwischen 2009 und 2016 mit der eigenen Metalband Abandoned Dreams kleine Erfolge gefeiert.

Am Montag, den 8. Mai 2016 mit dem Zug nach Stuttgart gefahren um endlich mal dieses faszinierende StandUp-Ding, möglichst weit der Heimat, auszuprobieren. Zwischen September 2016 und Dezember 2017 dann jede Gelegenheit zum Auftreten deutschlandweit wahrgenommen und mit über achtzig Auftritten Erfahrung und Sicherheit gesammelt.

Seit Sommer 2017 auch als Moderator von offenen Bühnen und Comedyshows unterwegs. Im Januar 2018 mit der eigenen Comedy-Talkshow „Sonntag Abend Brunch“ in München ins Veranstalter-Business eingestiegen, und für den Tassilo Kulturförderpreis der Süddeutschen Zeitung nominiert worden.

Im Mai 2018 vor über 200 Zuschauern den Trierer Comedy Slam gewonnen und seit September 2018 gelegentlich mit einem 45-Minuten Halbsolo-Programm unterwegs.

Bisher noch recht mau für einen Nachruf in der Tagesschau. Zeit das zu ändern!